ein selbst gehäkelter Zug für das Babyzimmer der Zwillinge als Dekoration

Das kleine Kinderzimmer der Zwillinge

Es ist nun geschehen, die Zwillinge mussten ihr Babyzimmer verlassen. Logisch, wir sind umgezogen. Ich möchte euch ein paar Eindrücke des 12qm großen Kinderzimmers der Zwillinge in der „alten“ Wohnung zeigen:

zwei Gitterbetten im sehr kleinen Kinderzimmer der ZWILLINGE
Sonnenschein schläft links. Seine kleine Schwester rechts.
Die Mäuse bewachen den Schlaf der Prinzessin

Die Betten sind von Pinolino und wurden neu gekauft. Die restlichen Möbel stammen noch aus meinem alten Jugendzimmer, möblierten unser erstes Schlafzimmer, wanderten später in mein Büro.
Die Gardinen habe ich in fünf Etappen nähen müssen, da ich damals kaum noch länger als 30min aufrecht sitzen konnte.

Wie der Umbau der Betten später klappte, könnt ihr hier nachlesen.

Der Aufsatz ist neu, die Auflage vom Neffen geerbt.
Körnenkissen EULEN selbstgenäht für Bauchweh der Babys
Die Eulen sind Körnerkissen und waren ein Geschenk.

Eine Kommode wurde dank simplem Aufsatz zur Wickelkommode. In direkter Reichweite sammeln sich auf den Regalbrettern die entsprechenden Utensilien.

Ein altes Holzpferd aus der ehemaligen DDR steht bei den ZWILLINGEN im Kinderzimmer auf dem Regal.
Das Pferd habe ich damals bei meinem ersten Besuch in Ost-Berlin geschenkt bekommen. Heute gehört es meinen Kindern.
Der Kleiderschrank ist mini und die Garderobe hat sich hinter der Tür versteckt.
ein selbst gehäkelter Zug für das Babyzimmer der Zwillinge als Dekoration
Der Zug ist von Oma und man kann ihn problemlos dem anderen um die Ohren hauen, denn er ist ganz weich.

Ein Jahr lang war es nun das Reich des Sonnenscheins und der Prinzessin. Ein bisschen Wegmut schwingt in diesem Beitrag dann doch mit.

Aber das neue Zimmer ist auch wunderschön!

Kerstin ist Mitte 30, seit Sommer 2013 Mutter von einem Zwillingspärchen. Der Sonnenschein, seine Zwillingsschwester die Prinzessin und das kleine Krümelchen (2015) halten sie gut auf Trab, wenn sie nicht gerade arbeitet, bastelt, backt, liest, im Netz rumwühlt,… Gerne macht sie auch alles gleichzeitig. Der beste Ehemann der Welt passt schon auf, dass das Chaos nicht ausartet.

0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.