Das 4. Advents-Wochenende in Bildern

Oh Tannenbaum! Oh Tannenbaum!

Hier hat sich der Alltag kurz vor dem Jahres-Finale etwas beruhigt. Der Krümel hat zwar Phase, aber die Zwillinge haben ihre geliebte Tagesmutter wieder und ich konnte entsprechend auch das ein oder andere noch erledigen in der Woche. Den Rest schaffe ich auch noch in den nächsten Tagen.

Nur ob es Weihnachtskarten dieses Jahr von uns geben wird, ist fraglich. 🙁 Das finde ich selber sehr traurig, denn ich habe immer gerne diese analogen Weihnachtsgrüße verschickt und bekomme sie doch auch so gerne. <3 Aber die Frage ist wirklich, ob man sichfür diese lieb gewonnene Geste stressen sollte. Müssen sie dieses Jahr eben ausfallen.

Krümel und die Wäscheberge

Schon vor dem Frühstück muss Wäsche sortiert werden. Es geht nicht anders.

Morgens im Büro

Es wird nicht hell. Der Krümel und ich machen Büro, während die Zwillinge mit Papa zum Baumarkt sind. Leider hat der Herr des Hauses beim Verzicht auf die Leiter (man wollte ein Rollo anbringen), den Toilettendeckel zerstört. Nun musste er mit nassen Socken einen neuen kaufen.

Kürbissuppe

Zum Mittagessen gibt es Kürbissuppe. Die lieben die Zwillinge und in der zur Suppe pürierten Variante geht Gemüse gerade wenigstens zuverlässig.

Beikost kommt bald

Ich püriere auch etwas Kürbis pur und friere kleine Mini-Portionen ein. Dann kann der Krümel in einigen Wochen auch mal kosten. 😉

Großwildjagd

Der jüngste geht auf Großwildjagd, während die großen Geschwister mittags schlafen.

Kleiner Weihnachtsteller

Nachmittags wird weiter durch den Haushalt gewurschtelt, gespielt und vorgelesen. Ein kleiner informeller Keksteller zum Kaffee darf nicht fehlen.

Lebendkuchen

Prinzessin probiert auch „Lebendkuchen“ und findet ihn angeblich lecker. Nunja, einen Bissen lang.

Stolz und Vorurteil

Abends bin ich allein. Der Zwillingspapa muss ohne mich zur Geburtstagseinladung. Aktuell kann ich nirgendwohin ohne Krümel. Dazu sind die Stillabstände viel zu kurz. Egal ich kuschel mich zu romantischem Kino aufs Sofa.

Alles einsteigen

Sonntagvormittag passiert nichts spannendes, nachmittags packen wir uns aber alle schon früh ins Auto. Es geht in den Wald!

Waldbilder

Nach 10 Minuten Autofahrt und weiteren 10 Minuten rumpeln  über Waldwege sind wir da! Tannenschonung erreicht und jetzt muss er nur noch gefunden werden: Unser Weihnachtsbaum!

Esel

Hier kann man nicht nur Bäume selber schlagen oder ganz klassisch bereits geschlagene Bäume kaufen, sondern auch ganz viele Tiere bewundern. Außer Eseln gibt es noch Kaninchen, Ziegen, Gänse, Ponys,…

Lagerfeuerromantik

Am  den Lagerfeuern lässt es sich bei Kakao oder Glühwein mit Bratwurst oder auch Waffel gut aushalten. Ich liebe das Jahr für Jahr aufs neue, auch wenn es heute arg warm dafür war und der Krümel schwer in der Tragehilfe drückte.

abends am Wald

Es ist schon duster, als wir nach Hause fahren. Auto für Auto rollt wieder raus aus dem Wald.

4. Advent

Oma und Opa haben uns den Weihnachtsbaum aus dem Wald rausgefahren, denn unser Auto war voll (und die beiden eh mit). Da stoßen wir (ich leider nur symbolisch) noch auf den vierten Advent an und lassen den Tag gemütlich ausklingen.

Und den wünsche ich euch auch! Schönen 4. Advent!

Und lasst euch nicht stressen in den nächsten Tagen. Weihnachten muss nicht alles perfekt sein. Genießt es einfach.

Eure Kerstin


 

Eine kleine Anekdote aus der Mittagsschlafzeit für euch noch:

Drei Familienmitglieder schlafen. Der Krümel und ich gucken uns alte Blogbeiträge an, weil ich etwas gesucht hatte. Und ich muss euch sagen, es ist schon wirklich spannend (für mich als Mama), diesen Advent mit dem letzten Jahr zu vergleichen.

1. Advent 2015, 2. Advent 2015, 3. Advent 2015
1. Advent 2014, 2. Advent 2014, 3. Advent 2014, 4. Advent 2014

Der erste Gedanke: „Oh man! Sind die Zwillinge da noch klein!“ Der zweite Gedanke gilt der eindeutigen Entwicklung meiner Handy-Foto-Fähigkeiten. So extrem unscharf sind die heutigen Bilder nicht mehr (alle). Nur noch ein bisschen. Und dann fallen die Parallelen und Kontinuitäten auf: Eine fiebernde Prinzessin am ersten Advent, der Tannenbaum-Besorgungs-Ausflug in den Wald, das Gesteck sah in weiß auch echt hübsch aus ;-),… auffallend anders, war dieses Jahr wenig. Aber dieses wenige macht für uns wahnsinnig viel aus: Wir sind zu fünft! Das Krümelchen ist da.


Mehr “Wochenende in Bilder” von uns findest du hier und viele, viele weitere gibt es wie immer auf geborgen-wachsen.de

Kerstin ist Mitte 30, seit Sommer 2013 Mutter von einem Zwillingspärchen. Der Sonnenschein, seine Zwillingsschwester die Prinzessin und das kleine Krümelchen (2015) halten sie gut auf Trab, wenn sie nicht gerade arbeitet, bastelt, backt, liest, im Netz rumwühlt,… Gerne macht sie auch alles gleichzeitig. Der beste Ehemann der Welt passt schon auf, dass das Chaos nicht ausartet.

0 comments

    1. Danke! Den Sweat in petrol (liebe ich ja selber auch), hatte ich noch von einem Pullover der Zwillinge über. War der erste Strampler, den ich bis jetzt genäht habe.
      Und das Baumschlagen ist wirklich toll und hat schon Tradition. Auch wenn wir nicht immer fällen, sondern auch schon einmal einen geschlagenen Baum dort gekauft haben. Der Ausflug macht einfach Spaß.
      LG Kerstin

kommentieren

%d Bloggern gefällt das: