Wochenende in Bildern Titelbild

Das erste Wochenende des Jahres war schlaflos

Das erste Wochenende des Jahres

2016 beginnt schlaflos und verschnupft

Als ich hier die Bilder des gerade zu Ende gehenden Wochenendes sichte, fällt mir auf, dass wir auf fast allen Bildern nicht salonfähig gekleidet sind. Die einzelnen Familienmitglieder haben den Tag entweder gleich fast komplett im Schlafi verbracht oder sind nur auf Joggerbuchs umgestiegen. Straßenkleidung gab es nur in Ausnahmefällen.

Warum?

Darum!

Wir sind alle fünf mehr oder weniger verschnupft und erkältet. Daher wird hier gegammelt und zumindest uns Erwachsenen fällt der aufrechte Gang derzeit allein aus Schlafmangel schwer. 

Baby in Bauchlage

Der Krümel hat Schnupfen. Und vermutlich auch Phase. Und Zähne. Genau weiß das keiner, aber er hat auf jeden Fall etwas, was nicht mit längeren Schlafphasen harmoniert. Tagsüber übt er sich nun aber begeistert im (Durch)Drehen.

Kleinkind malt aus

Auch die Prinzessin hat Neues gelernt. Samstagmorgen erwische ich sie erstmalig bei etwas, das wie richtiges Ausmalen aussieht!

IKEA Kallax auf dem chaotischen Dachboden

Wir schicken den Zwillingspapa mit dem Krümel einkaufen und versuchen gemeinsam diverse Kisten auf dem Dachboden zu sortieren und aufzuräumen. Vergebens. Der Raum wird nicht fertig.

Aktuell steht hier oben auch die Kinderküche. Denn im Wohnzimmer steht noch der Baum im Weg.

Tannenbaum

Und ja, Samstagmittag tragen die schniefenden Zwillinge immer noch Schlafanzug. Das ändert sich erst nach dem Mittagsschlaf.

Zimtschnecken nach Frische Brise

Am Nachmittag kommen Oma und Opa vorbei. Es gibt herrlich duftende Zimtschnecken nach dem Rezept von Frische Brise und ein paar Reste aus den Adventskeksdosen.

Prinzessin packt Duplo aus

Sonntagmorgen geht es den Eltern bescheiden. Die Nacht war fies und die Erkältung ist alles andere als besser geworden. Die Zwillinge scheinen hingegen auf dem Wege der Besserung. Über das verkorkste Frühstück, bei dem ich meinen kalten Kaffee dann trinken durfte, als alle anderen schon längst fertig waren, wird noch zu bloggen sein. 😉

Weihnachtskisten

Dafür beschließen wir: Der Baum muss raus. In der kommenden Woche haben wir kaum einen Tag mit mehreren (ruhigen) Stunden, um sowas stressfrei zu machen.

Haba erste Spiele

Danach spiele ich mit den Zwillingen möglichst wenig lärm- und bewegungsintensive Spiele.

Vorwerk Thermomix Babybrei Buch

Zum Mittag koche ich den allerersten Brei für das Krümelchen, das heute genau vier Monate alt ist. Bei den Zwillingen haben wir damit noch zwei Monate länger gewartet, aber der Krümel machte so den Eindruck, als ob… und richtig, er scheint begeistert.

Es gab wenige Löffel Karotte pur. Das meiste habe ich eingefroren und aus einem kleinen Rest im Topf habe ich mit Tomatenmark etwas Sahne, Salz und Pfeffer eine schnelle Pasta-Soße für die Zwillinge gezaubert.

Uganda Kalender

Ich suche den perfekten Platz für eines meiner schönsten Weihnachtsgeschenke. <3 Meine Freundin ist als Kinderärztin seit einem halben Jahr im fernen Afrika und bleibt dort noch ein weiteres halbes Jahr. Ich vermisse sie sehr. Zu Weihnachten hat sie mir einen Kalender unter den elterlichen Tannenbaum gezaubert.

Jungs backen

Meine Männer machen uns spontan Waffeln zum Nachmittagskaffee. So richtig mit heißen Kirschen und Sahne dazu.

Bücherregal

Ansonsten verzeichnen wir keine Action an diesem Tag. Wir lesen uns quer durch die aktuellen Favoriten des Doppelpacks. Die beiden drehen mit dem Traummann noch eine kleine Runde und gucken auf dem Spielplatz vorbei.

Geschwisterplüsch

Der Tag klingt genauso gemütlich und verschlafen aus, wie der Rest des Wochenendes war.

Wir sind noch ziemlich angeschlagen und ich freue mich nicht gerade auf die kommende Nacht, denn allein schon während ich hier diesen Rückblick auf die letzten zwei Tage verzapft habe, hat der Krümel uns schon wieder mehrfach zu sich zitiert. Ein paar Stunden Schlaf wären jetzt ein Traum.

Gute Nacht!

Eure Kerstin


Mehr “Wochenende in Bilder” von uns findest du hier und viele, viele weitere gibt es wie immer auf geborgen-wachsen.de

Kerstin ist Mitte 30, seit Sommer 2013 Mutter von einem Zwillingspärchen. Der Sonnenschein, seine Zwillingsschwester die Prinzessin und das kleine Krümelchen (2015) halten sie gut auf Trab, wenn sie nicht gerade arbeitet, bastelt, backt, liest, im Netz rumwühlt,… Gerne macht sie auch alles gleichzeitig. Der beste Ehemann der Welt passt schon auf, dass das Chaos nicht ausartet.

0 comments

kommentieren

%d Bloggern gefällt das: