Wochenende in Bildern

Ein verregnetes Novemberwochenende im Januar

November im Januar mit verdammt viel Apfelkuchen

Ein Wochenende in trüben Bildern

Wir sind tatsächlich immer noch nicht ausgeschlafener als die Wochen zuvor und die Müdigkeit bleibt das bestimmende Thema unserer Wochenenden. Der Krümel hat Schnupfen, der Krümel zahnt, der Krümel ist nur in Action. Der hat halt keine Zeit zu schlafen!

Samstagmorgen beginnt er dementsprechend mit Frühsport. Er versucht derzeit verzweifelt, seine Knie unter den Popo zu bekommen. Die Koordination mit dem gleichzeitig Stütz vorne klappt natürlich nicht und so endet es in interessanten Nasenstübern.

Krümel krobbelt

Nasenstübernd und propellernd wuselt sich der Krümel über den Wohnzimmerboden während wir frühstücken.

Sammeltasse von Jako-o

Ich halte mich immer noch an meiner Kaffeetasse fest, als der kleine Turner schon längst erschöpft eine (sehr) kurze Pause im Bettchen einlegt. Seine großen Geschwister sind mit dem Zwillingspapa unterwegs. Sie fahren Zug. Erst in die eine, dann in die Gegenrichtung. Laut aufgeregten Berichten des Sonnenscheins dazwischen sogar Rolltreppe! Das nennt man Unterhaltungsprogramm!

Spiegel-Selfie mit Krümel

Ich habe mir übrigens ein neues Spielzeug gegönnt, das meine Kinder alle drei ebenfalls schwer begeistert. Ich werde drum kämpfen müssen.

Kuchen backen

Am Nachmittag kommt Besuch. Da backen wir schnell einen Blitz-Apfelkuchen.

blitzschnell gemacht im Thermomoix

Der schmeckt dann auch wirklich lecker. Der Patenonkel des Sonnenscheins (nebenbei seit Ewigkeiten einer der besten Freunde, die wo gibt) ist da und wir kommen endlich mal wieder dazu ein wenig zu quatschen.

Kleinkinder Selfie 1

Allerdings nur solange ihn nicht die Zwillinge belagern. Sie dürfen Fotos machen und nutzen das natürlich aus. Mama ist immer so eigen mit ihren Spielsachen. 😉

Pizzaschnecken

Abends gibt es Pizzaschnecken und spontan erweitert sich unsere Runde um Oma und Opa.

Ich bin fast froh, dass ich als stillende Mutti nicht mit anstoßen kann. Ich würde vermutlich unsere aktuellen Nächte nicht überstehen, wenn ich mir vorher ein Glas Wein getrunken hätte. Oder ich würde endlich durchschlafen?! Glaub der Krümel fände das nicht so toll.

Schlafie-Party

Sonntag beginnt mit ausgiebigem Rumschluffen im Schlafanzug. Erst schleiche ich mich noch einmal für eine Stunde ins Bett, dann darf der Traummann Schlaf nachholen. Die Kinder sind irgendwie hingegen immer topfit.

Suppengrün

Ich koche Brei für den Krümel, Pudding für die Zwillinge und schnibbel das Gemüse für die Erbensuppe am Abend vor. Dabei muss ich wenigstens nicht geradeausdenken können.

Ohne Bild: Der Sonnenschein entdeckt beim Stöbern in der noch nicht weggeräumten Reisetasche des letzten Wochenendes eine kleine Flasche Duschgel. Er greift sich und seine Zwillingsschwester so gründlich ein, dass sie trotz anschließender zwangsverordneter Dusche vermutlich noch wochenlang im Regen schäumen werden.

Geschwisterliebe

Der nächste Patenonkel – in diesem Fall von der Prinzessin – kommt vorbei und hilft uns den restlichen Kuchen zu vernichten. Es ist Liebe. Geschwisterliebe.

gedeckter Kaffeetisch

Ich habe den Tisch übrigens liebevoll gedeckt für diesen Anlass.

Schnittmuster abzeichnen

Der Traummann beschließt, dass er und die Kinder nochmal gelüftet werden müssten. Ich versuche die Chance zu nutzen und verziehe mich ins Büro. Der Krümel wacht aber nach einer Viertelstunde Nickerchen mit ziemlich blöder Laune wieder auf und so habe ich nicht einmal ein halbes Schnittmuster kopiert. Dabei warte ich die ganze Zeit schon darauf, endlich mal wieder nähen zu dürfen.

Küchenkram

Ich gebe es auf und widme mich dem Haushalt. Während der Thermomix die Suppe kocht und im Keller die sechste Maschine Wäsche an diesem Wochenende schleudert, räume ich auf. Der Krümel überwacht alles und ist zufrieden, solange Mama genug den Kaspar zwischendurch macht.

Dieselbige wird nun aber ganz schnell ins Bett verschwinden, denn heute Nacht wird das kleine Riesenbaby garantiert durchschlafen! Von diesem Großereignis will ich keine Sekunde verpassen.

Eure Kerstin


Mehr “Wochenende in Bilder” von uns findest du hier und viele, viele weitere gibt es wie immer auf geborgen-wachsen.de

Kerstin ist Mitte 30, seit Sommer 2013 Mutter von einem Zwillingspärchen. Der Sonnenschein, seine Zwillingsschwester die Prinzessin und das kleine Krümelchen (2015) halten sie gut auf Trab, wenn sie nicht gerade arbeitet, bastelt, backt, liest, im Netz rumwühlt,… Gerne macht sie auch alles gleichzeitig. Der beste Ehemann der Welt passt schon auf, dass das Chaos nicht ausartet.

0 comments

  1. Ich toppe deine 6 Waschladungen mal – hier gab es mindestens 8! Allerdings unterstützt durch eine riesige Lieferung bestellter Kinderklamotten, Bettwäschewechsel und Gardinenkürz- und -waschaktion.
    Ich mag die Einblicke in euren \“Alltag\“. ☺

kommentieren

%d Bloggern gefällt das: