Kinderblumen

Wochenende in Bildern

Samstag als Kleinfamilie, Sonntag als Clan durch die Stadt

Ein Wochenende in Bildern im März 2016

Dieses Wochenende hatten der Traummann und ich ein wenig Auszeit vom Dasein als Großfamilienvorstände. Die Zwillinge logierten bei meinen Eltern. Während die beiden ihren Opa wohl schon um 6 Uhr morgens überredeten in die Badewanne zu dürfen, erwies uns der Krümel daheim die Gnade nach unruhiger Nacht morgens bis 7 Uhr zu schlafen. Unfassbar!

Süßes Frühstück

Wir gönnten uns ein ungesundes süßes Frühstück zu zweieinhalbt.

Zeitungen

Während der Zwillingspapa beim Friseur weilte nutzte ich die Freizeit (mit nur einem von drei Kindern) aus. Mit Kaffee, papierafter und elektronischer Lektüre Zeit auf dem Sofa verbringen. Herrlich!

Netflix Fuller House

Während der Krümel auf seiner Krabbeldecke vor sich hinpupste, trieben wir es wild. Wir schalteten tagsüber den Fernseher an und versuchten uns an „Fuller House„. Ich habe das damals zwar hin und wieder gesehen, aber die ersten zwei Folgen hauten mich jetzt nicht um. Eher die Tatsache, sich mitten am Tag so eine Auszeit gönnen zu können.

Bugaboo Donkey Duo

Wir erledigten Frischlufttherapie für den kleinen Dauerpatienten direkt in Verbindung mit dem Einkauf der letzten Kleinigkeiten. Der Krümel durfte sein Nickerchen dann draußen beenden und ich klickte mich auf dem Sofa noch weiter durch das Netflix-Angebot.

Kuchenzeit

Oma und Opa kamen zum Kaffee, brachten netterweise den Kuchen und unsere Kinder mit.

Malen

Die mussten dann gleich noch ein Bild für Opa malen. Oder zwei.

Sektchen

Auf solche Tage darf man anstoßen. Jetzt erst recht. Ich habe abgestillt.

Osterdekoration

Der Sonntag beginnt früh. Sehr früh. Krümel kränkelt wieder doller und meinte schon vor 5 Uhr nicht mehr einschlafen zu können. Die Prinzessin beschloss dann auch, die Nacht zu beenden. Eigentlich schlief also nur einer von uns aus. Der Sonnenschein. *gähn

Stokke Trip Trap mit Newborn Set

Wir machen nichts aufregendes diesem Vormittag. Ein wenig Wäsche. Ein wenig Haushalt. Die Kinder spielen.

neue Stoffe

Am Nachmittag gehen wir mit den großen Cousins und deren Eltern in die Stadt. Verkaufsoffen. Es ist nichts los, aber ich gehe natürlich kurz am Stoffladen vorbei. Da muss ich immer was mitnehmen.

Mir schwebt da ein Kleidchen mit Sternen vor und ein tolles Piraten-T-Shirt. Mal gucken…

Unterführung

Wir gehen recht zügig wieder heim. Schick isses hier, oder? 😉

Familienplüsch

Die jüngeren spielen noch schön miteinander, während sich der große müde vom Dreifach-Kinderwagen-Durch-Die-Stadt-Geschiebe mit Tablet verkrümelt.

Pizza essen am Abend

Es gibt ein gesundes und ausgewogenes Abendessen vom Italiener mit allen zusammen, bevor die Gäste heimwärts fahren, die Kinder in den Betten verschwinden und auch wir das Wochenende ausklingen lassen.

Ach, falls es bei den Fotos aufgefallen ist: Ja, wir haben den Kinderwagen umgebaut. Der Krümel hat diese Woche einen Ausbruchsversuch aus der Babywanne gestartet und musste umsteigen auf Sportsitz. Noch sitzt er zwar eigentlich nicht von alleine, aber er bleibt halt auch nicht liegen. Und ein im Vierfüßler vor sich hinwippendes Baby fährt sich so doof in der Wanne; zumal wenn es versucht sich über den Rand zu ziehen. Da geht eindeutig ein Teil Babyzeit zu Ende. 🙁

Ich wünsche euch eine tolle Woche!

Eure Kerstin


Mehr “Wochenende in Bilder” von uns findest du hier und viele, viele weitere gibt es wie immer auf geborgen-wachsen.de

Kerstin ist Mitte 30, seit Sommer 2013 Mutter von einem Zwillingspärchen. Der Sonnenschein, seine Zwillingsschwester die Prinzessin und das kleine Krümelchen (2015) halten sie gut auf Trab, wenn sie nicht gerade arbeitet, bastelt, backt, liest, im Netz rumwühlt,… Gerne macht sie auch alles gleichzeitig. Der beste Ehemann der Welt passt schon auf, dass das Chaos nicht ausartet.

kommentieren

%d Bloggern gefällt das: