Sport mit Schweinehund – Aufwärmen für Level 1

Kerstin —  2. April 2016 — 2 Kommentare

Ich hatte es angedroht und für mich selbst völlig überraschend wahr gemacht: Mein Schweinehund und ich machen ab sofort bald Sport!

Ihr hattet soviele tolle Tipps und Ideen auf Facebook, Twitter und hier im Blog; ich hatte keine halbwegs glaubwürdig klingende Ausrede mehr. Also habe ich mir genauer überlegt, was ich will:

  • Lieber rauskommen als daheim schwitzen, denn hier sieht ja keiner, was ich (nicht) mache und das sind verdammt gute Voraussetzungen für mein Schweinehündchen. Außerdem würde das gerne mal ausgeführt unter Leute.
  • Lieber ohne Baby als mit Baby, denn das hatte ich mit den Zwillingen schon einmal versucht und das reicht mir quasi als Erfahrung. 😀 Nein, ich möchte einfach wirklich mal raus aus dem Babykram.
  • Der Schulter gut tun oder zumindest nicht schaden.
  • Den Rücken und Rumpf stärken, damit ich weiter so begeistert Kinder tragen kann.
  • Allgemein ein kleines bissche fitter machen. (Das ist nicht schwer bei der Ausgangslage.)
  • Nichts mit Laufen zu tun haben!!!111!
  • Möglicherweise, wenn es geht, eventuell Spaß machen oder vielleicht das geringste Übel darstellen.

Und ich stand unter Druck. Denn ich hatte einer Twitter-Bekannten zugesagt, wenn ich bis morgen nichts habe, dann muss ich mit ihr in Daily-Pias Fußstapfen treten und shredden. Oo

Also bin ich losgefahren. Zu so Sportstudios hin. Denn bei denen gibbet nette Kurse wie Yoga und Pilates oder Zumba, die vielleicht sogar echt Spaß machen könnten. Außerdem erhoffe ich mir Anleitung und ein vernünftiges Training für meinen armen Rücken. Unter Leute käme ich da auch, aber das war schon das erste Problem:

Ich musste da rein gehen. Also ich. In ein Sportstudio voller sportlicher Knackärsche und schwitzender Adoni (was ist die Mehrzahl von Adonis?!). Ich fühlte mich maximal unwohl und überfordert. Mein Schweinehündchen zog auf dem Parkplatz kräftig an der Leine. Ich wollte fast nachgeben. Doch dann ging ich heroisch mit schlotternden Knien hinein.

Nun steh sitz ich hier und fass es nicht:

Ich habe morgen einen Termin für meinen Schweinehund. Ich muss zum Probetraining.

Ich habe übrigens mindestens eine zweistellige Anzahl guter Gründe, nicht zu gehen: Wir erwarten am Nachmittag Gäste und ich muss alles vorbereiten, ich will dringend Zeit mit meiner Familie verbringen, ich habe nichts anzuziehen, ich besitze nicht einmal echte Sportschuhe, ich habe kein Vorhängeschloss (was man wohl braucht), ich hab Muffensausen und die Wäscheklammern müssen auch mal dringend nach Farben sortiert werden. Mal guggen, was das noch gibt mit mir, dem Schweinehund und dem Sport.

Eure Kerstin

Advertisements

Kerstin

Beiträge

Kerstin ist Mitte 30, seit Sommer 2013 Mutter von einem Zwillingspärchen. Der Sonnenschein, seine Zwillingsschwester die Prinzessin und das kleine Krümelchen (2015) halten sie gut auf Trab, wenn sie nicht gerade arbeitet, bastelt, backt, liest, im Netz rumwühlt,… Gerne macht sie auch alles gleichzeitig. Der beste Ehemann der Welt passt schon auf, dass das Chaos nicht ausartet.

2 Antworten zu Sport mit Schweinehund – Aufwärmen für Level 1

  1. 

    Hallo Kerstin. Das ist ja prima!!! Ich habe zwar Sportschuhe ziehe sie aber nie an. Ist eh viel besser für die Füße, Balance und damit Stärkung der gesamten Muskulatur. Barfuß ohne Socken. Ich wünsche dir viel Spaß und Konsequenz. Einen schönen Sonntag.
    Viele grüße Manja

    Gefällt mir

Trackbacks und Pingbacks:

  1. Ein Wochenende in Bildern im April 2016 « Chaos² – Familienwahnsinn im Doppelpack - April 3, 2016

    […] Ich muss ins Sportstudio meinen Schweinehund ausführen. Dunkle verschwommene Beweisfotos gibt es nur aus den Katakomben. Ich war zusehr mit dem Schwitzen beschäftigt. […]

    Gefällt mir

Hinterlasst euren Kommentar hier:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s