zuckersüße Möhren-Muffins aus dem Thermomix

Frühling in praktischer Kuchenform: Möhren-Muffins

Wir waren vor einigen Wochen unterwegs mit einer zufällig ebenfalls bloggenden, ganz entzückenden Zwillingsmama aus der „Nachbarschaft“ und ihrer Familie. Juli habe ich auf Instagram kennengelernt, als wir gemeinsam im Sommer 2015 eine ruhige Kugel schoben. Wir wuchteten uns zu einem hochschwangeren Stelldichein beim örtlichen Eisdealer, trugen die selben Puschen und nahezugleichen Bauchumfang. Nur war bei mir bloß ein kleiner Krümel drin und bei ihre gleich zwei.

Obwohl Juli eine unfassbar lustige und sympathische ist, haben wir es immer verpeilt, uns auch ohne dicken Bauch nochmal einfach so zu treffen. Wir brauchten zwei Jahre, um nun endlich mal gemeinsam mit den chaotischen Familien in den Dortmunder Zoo zu gehen.

Proviant für den Familienausflug im Zoo

Das muss man gebührend feiern und meine Familie braucht eh immer ausreichend Proviant für solche Ausflüge. Zoo-Besuche bestehen bei uns aus einem kurzen Gang durch den Streichelzoo, flüchtigen Blicken auf die Raubkatzen, langem Stehen bei den Erdmännchen und nach 20 kleinen Snack-Pausen ein paar Stunden Spielplatz.

Also habe ich morgens fix ein paar Muffins gebacken, in den Zoo geschleppt und dort wurden sie vernichtet und für gut befunden. Deswegen hier für euch das frühlingshafte Rezept spielplatzundzootauglicher Möhren-Muffins:

 

Rezept: Möhren-Muffins

Man kann den Kindern prima verheimlichen, dass Möhren drin sind. Muss man aber nicht unbedingt, denn in Muffinform gehen die bei uns zumindest klar, da wird dann auch gerne mitgeschnippelt:

Kinder helfen beim backen

Zutaten:

  • 75g Mandeln
  • 2-3 Möhren (geschält bzw geputzt und grob in Stücke geschnitten)
  • 175g Butter
  • 200g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 200g Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver

Zubereitung:

Zunächst landen die Mandeln im Mixtopf und werden für 10-20 Sekunden auf Stufe 10 gemahlen, raus aus dem Topf und beiseite stellen. Anschließend die Möhren für 3 Sekunden auf Stufe 5 häckseln, raus aus dem Topf und ebenfalls kurz beiseite stellen.

Nun die Butter mit dem Zucker und Salz für 10 Sekunden auf Stufe 5 mixen. Weitere 20 Sekunden gönne ich auf gleicher Stufe den Eier, bevor das Mehl inklusive dem Backpulver und Mandeln noch für weitere 30 Sekunden auf Stufe 5 druntergemixt wird.

Zuletzt kommen die Möhren wieder in den Teig und werden bei Stufe 3-4 ein ungefähr 20 Sekunden unter die Masse gerührt.

Die Masse in Muffin-Förmchen bzw die gefetteten Ausbuchtungen eines Muffin-Blechs geben. Ab in den Backofen.

150° Umluft für 30 Minuten

Verziert werden können sie mit ein paar Klecksen Puderzuckerguss und gehackten Nüssen (Pistazien wären deutlich hübscher und passender, aber die hatte ich gerade nicht zur Hand). Ganz fein sind natürlich hübsche Marzipan-Möhrchen obendrauf, aber die isst hier eh keiner.

Abwandlung für alle, die mit dem Mixer arbeiten möchten:

Statt ganzer Mandeln werden einfach direkt gemahlene Mandeln verwendet. Die Möhren könnt ihr mit einer Reibe kleinraspeln. Dann kann das komplette Rezept problemlos mit dem Handmixer, einer Küchenmaschine oder dem Elderstab zusammengezaubert werden.

Thermomix-Rezept für schnelle Möhren-Muffins im Frühling

 

Kerstin ist Mitte 30, seit Sommer 2013 Mutter von einem Zwillingspärchen. Der Sonnenschein, seine Zwillingsschwester die Prinzessin und das kleine Krümelchen (2015) halten sie gut auf Trab, wenn sie nicht gerade arbeitet, bastelt, backt, liest, im Netz rumwühlt,… Gerne macht sie auch alles gleichzeitig. Der beste Ehemann der Welt passt schon auf, dass das Chaos nicht ausartet.

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.