Archive für Unterwegs mit Kindern

Haben wir schon Dienstag? Echt? Seid ihr euch da sicher?

Egal. Wer sagt denn, dass man ein Wochenende in Bildern nicht auch am Donnerstag veröffentlichen könnte? Da bin ich ziemlich früh dran!

Wenn ich mir sowas schon vorgenommen habe, dann mache ich das jetzt auch. PUNKT!


Samstag zu Hause

So langsam geht es bergauf!

Tatsächlich ist Samstag der erste Tag seit über drei Wochen, an dem ich mich nicht absolut hundeelend fühle. Wir lassen es aber ganz langsam angehen und versuchen auch gar nicht, die ganzen überfälligen Dinge, die liegen bleiben mussten, alle zu erledigen. Der Berg ist eh unübersichtlich geworden. Weiterlesen…

Werbung

Wie die Zeit rennt, sieht man immer an den Kindern (und ihrem Wachstum). Weil unser kleines Krümelchen schon lange kein Krümel mehr sondern eher ein ausgewachsener Kuchen ist, brauchte der Jüngste unserer Familie nun einen neuen Kindersitz, denn aus seiner Babyschale ist das Kind schon länger herausgewachsen.

Kurz haben wir überlegt, einen der beiden Zwillinge in einen größeren Sitz umzuplatzieren und den freiwerdenen Größe 1 – Kindersitz an den Krümel zu vererben. Aber Sonnenschein als der kräftigere der beiden Großen hat die 15 kg für einen Sitz der Gruppe 2/3 noch nicht einmal ganz erreicht und ich würde auch beide gerne, solange es gut passt, in ihren Sitzen lassen.

Also musste ein neuer, dritter Sitz der Gruppe 1 her. Wir haben uns für den Trifix von Britax Römer entschieden, da der Krümel so weiterhin sehr geborgen mitfahren kann. Er sitzt nun aufrecht zwischen seinen Geschwistern, aber dank der tiefen, weich gepolsterten Seitenwangen ist er noch fast so eingekuschelt wie in der Babyschale. Wenn er müde ist, kann er in dem Sitz gut schlafen, denn die Sitzposition lässt sich verstellen. Weiterlesen…

Dieses Wochenende war ganz besonders, denn nach einem durchaus durchschnittlichen Samstag folgte am Sonntag ein Ausflug nach Berlin. Nur die Zwillinge und ich.

Diese Momente ganz allein mit meinen Großen sind rar geworden, seit der Krümel da ist und so genieße ich sie ganz besonders. Auch wenn ich platt wie nen schimmeliges Toastbrot bin. Aber fangen wa mal vorne an:

Samstag

Bunte Mützen

Sonnenschein und Prinzessin wünschen sich schon länger neue Mützen. Einmal Eule, einmal Sterne lauten die Anweisungen. Für ein herbstliches Berlin muss ich Samstagvormittag ran. Unfassbar, aber mir reißt kein Faden, die Maschine spurt und die Nadel surrt. Da nix zickt und ich auf Schnickschnack verzichte, brauche ich keine Stunde vom Raussuchen des Schnitts bis zu den fertigen Kopfbedeckungen. Weiterlesen…

Heute gibt es eine besonders wortkarge Variante unseres Wochenendes. Das ist mal was neues, denn sonst sind sie ja eher mal bildarm. Aber wir haben Urlaub und da ist gern mal was anders als sonst. 😉

ouddorp-strand-resort-4-001

Freitag. Ankunft. Weiterlesen…

Geschichten von der Nordsee Teil 6:

Cuxhaven (55)

Ich lasse mal die ganzen Geschichten vom wunderschönen Sonnenaufgang an der Nordsee weg. Ich verzichte auf die Beschreibung des malerischen Lichtes und den süßen Klang der frühen Vogelstimmen in der Stille des Morgens. Ihr wisst auch so, dass der Krümel uns zeitig geweckt hat. Langsam wird es ja fast langweilig.

Die großen Geschwister stehen aber gar nicht viel später auf und mein Bruderherz ist immer noch schockiert von dieser harten Realität eines Großfamilienurlaubs. Um 7 Uhr morgens schluffen bereits sämtliche Familienmitglieder in ihren Schlafanzügen durch das Haus. Die Erwachsenen halten Kaffeetassen in der Hand und reiben sich die verquollenen Augen. Die drei jüngeren kreischen ihre Lebensfreude heraus. Weiterlesen…

Geschichten von der Nordsee Teil 5:

Cuxhavener Bimmelbahn.JPG

Der Krümel ist noch steigerungsfähig und beginnt nun gemeinsam mit den frühsten der frühen Vögel im Chor zu zwitschern. Vielleicht steht ihm eine ganz große Kariere als Bäckermeister bevor? Möglich wäre es…

Die Zwillinge wachen erst fast drei Stunden später – um 7:30 Uhr – auf, um jubelnd festzustellen, dass ihr verschlafener Onkel auf dem Sofa des Ferienhauses ist. Eine große Überraschung! Er selber ist so eine Lautstärke und Energie um diese Uhrzeit nicht gewohnt. Ich sehe Fluchtgedanken in seinen Augen aufblitzen. Muddis frischer Kaffee und die kindlichen Begeisterungstürme im richtigen Augenblick scheinen diese Gedanken aber offensichtlich schnell zu verscheuchen. Weiterlesen…

Geschichten von der Nordsee Teil 4:

DSC_0797

Am nächsten Morgen reizt das Klima unseren Krümel dazu, seine Qualitäten als Frühaufsteher weiter zu perfektionieren. Es ist nicht verwunderlich, dass er schon während des gemeinsamen Frühstücks wieder in sein Reisebett gepackt werden muss. Da schläft er tief und fest, als ein Großteil der Familie das Haus in Richtung Strand verlässt. Ich selber lege die Beine auf der Terrasse hoch und beschließe, die Ruhe einfach zu genießen. (Den Luxus habe ich schließlich eher selten.)

Der Vormittag zieht dahin, der Krümel pennt und per Telefon wird eiligst eine Ersatzgarnitur Kleidung für die Prinzessin angefordert, die wohl ihre zweite Buchse für die im Meerwasserpfützen gebadete erste Hose soeben eingenässt hat. Oma marschiert also Richtung Dünen und ich bleibe nun ganz allein im Haus zurück, um des Jüngsten Schlaf zu überwachen. Sehr praktisch, denn so kann ich gleich noch eine Maschine Wäsche anstellen und dem Baby Mittagessen kochen. Fast wie zu Hause. Nur mit mehr knirschendem Sand auf den Fußböden. Weiterlesen…