Archive für Zwillinge

Die ganz speziellen Tipps und Geschichten aus dem Alltag mit Zwillingen.

Die liebe Anette vom Blog Mutterseelesonnig hat dazu aufgerufen, unter dem Hashtag #48stundenalleinerziehend unseren Alltag zu schildern.

Auslöser hierfür war eine Einladung aus der Politik an Anette, für zwei Tage nach Berlin zu kommen. Anette ist alleinerziehende Mutter von zwei schulpflichtigen Kindern. So sehr sie sich über diese Einladung gefreut, so sehr stellt sie vor eine organisatorische Mammutaufgabe.

Da sie ihren Aufruf bis zum 9. Mai befristet hat, muss ich mich langsam sputen, wenn ich noch teilnehmen will.

Heute ist Sonntag, der 7. Mai. Es ist bereits nach 21 Uhr. Der Tatort läuft, ebenso wie die Waschmaschine und die Spülmaschine. Weiterlesen…

Geschwister sind etwas wunderbares. Mit Geschwistern im gleichen Alter kann man ganz toll spielen und es gibt noch ungefähr zweihundert andere Gründe, warum wir verdammt glücklich sind, drei so bezaubernde Kinder zu haben.

Aber man muss ganz ehrlich sagen, dass so ein enger Altersabstand seine ganz besonderen Herausforderungen mit sich bringt. Es stört mich nicht, dass ich morgens fast immer drei Kinder waschen und anziehen muss.  Ich schmiere Brote für drei. Ich ziehe drei Kindern die Schuhe an, wenn wir das Haus verlassen.

Es ist einfach nur semi effektiv, wenn ich Sonnenschein und Prinzessin schonmal in den Flur schicke, um sich fertig zu machen. Hätte ich drei Kinder im fiktiven Alter von 12 Jahren, 8 Jahren und einem Jahr, dann könnte ich davon ausgehen, dass der Achtjährige das eventuell alleine hinbekommt und der Zwölfjährige nach Laune im krassen Fall sogar seinem jüngsten Geschwisterchen in die Jacke hülfe. Eine wahnwitzige Vorstellung. Weiterlesen…

Die liebe Andrea vom Blog Runzelfüßchen hat einen Beitrag über das „Motzen“ geschrieben…

Zum einen darüber, dass sie in einer sehr anstrengenden krankheitsgeplagten Phase ihr Runzelfüßchen angemotzt hat, aber auch darüber, dass sie das Gefühl hat, alle anderen Mütter seien immer so perfekt und motzen ihre Kinder nie an.

Liebe Andrea, lass Dir sagen, ich glaube, ich motze schon viel früher UND Du bist nicht alleine! Fühl Dich von Herzen umarmt! ❤ Weiterlesen…

Ich gestehe, ich mag Halloween nicht so besonders – also eigentlich gar nicht! Die letzten Jahre hat es bei uns auch noch keine Rolle gespielt. Ich habe es auch bewusst von mir aus nicht ins Gespräch gebracht. Weiterlesen…

Uff. Da wären wir! 3 Jahre sind Sonnenschein und Prinzessin nun alt.

Herzlichen Dank für die lieben Glückwünsche

Über Facebook, Twitter und Instagram rauschten gestern die ganzen virtuellen Glückwünsche bei uns rein und ich habe sie immer noch nicht alle gelesen. Aber das werde ich noch! Herzlichen Dank euch allen! ❤

Geburtstagstisch der Zwillinge

Wir hatten einen tollen Tag! Die Zwillinge hatten einen schönen Geburtstag! Prinzessin sagte abends ganz müde im Bett: „Mama, das war schön.“ Dann haben wir wohl alles richtig gemacht. Und dabei habe ich mich vor kurzem noch gefragt, wie das wohl wird mit dem Geburtstag. Ob ich Rabenmutter vielleicht zu wenig Zeit in die Vorbereitungen investiere. Ich hätte mir nicht so einen Kopf machen sollen.

Die Vorbereitungen – Geschenke

Wir haben schon länger gegrübelt, was die Zwillinge geschenkt bekommen sollen. Prinzessin sagte zu dem Thema immer ganz klar, dass sie eine Puppe möchte. Auch wenn sie schon einige Puppen hat. 😉 Einzig änderte es sich regelmäßig zwischen der Angabe, dass es eine Pinnzesschen oder ein Baby sein solle. Aber eine Puppe! Unbedingt! Weiterlesen…

Das erste Jahr mit Zwillingen und dem Glück im Doppelpack bringt sovieles mit sich:

Viel Neues. Viel Tolles. Viel Verstörendes. Was waren eure Erfahrungen? Was hat euch geprägt? Was hat euch überfordert? Was hat euch zu Tränen gerührt? Welche Erlebnisse bleiben im Gedächtnis hängen? Was sind die besten Bilder?

Einerschreitimmer hat dieser besonderen Zeit gerade eine ganze Blogparade gewidmet und auf dem letzten Drücker versinke ich denn auch mal in Erinnerungen. So kurz vor dem dritten Geburtstag unserer Zwillinge. ❤

Was bleibt vom ersten Jahr mit den Zwillingen in Erinnerung?

noch keine 12 Wochen alt

Stolz, Glück und Müdigkeit

Mein erster Gedanke war Stolz. Stolz auf meine beiden wunderbaren Kinder, auf diese kleinen perfekten Wesen. Der Stolz der Eltern. Stolz Zwillingseltern zu sein. Ja, da war tatsächlich ganz viel Stolz den Zwillingswagen durch die Straßen zu schieben. Zwillinge sind eben etwas besonderes und als Zwillingseltern haben wir uns auch ein kleines bisschen wie etwas besonderes gefühlt. Ganz besonders gesegnet.

Und da ist dann auch das zweite Gefühl des ersten Jahres: Das Glück. Das doppelte Glück oder vielleicht schon eine hormonumnebelte Glückseligkeit. Kurz dahinter oder auch gleich auf mit diesem Glück lag über allen Dingen diese unfassbare Müdigkeit. Augenringe tief wie der Marianengraben schob ich grenzdebil grinsend stolz meinen Zwillingskinderwagen vor mich her. So ungefähr muss das gewesen sein.

Aber das kann doch nicht alles gewesen sein. Es war ein so unfassbar intensives und besonderes Jahr. Weiterlesen…

Hallo ihr Lieben,

seit ich angefangen habe zu bloggen, ist es mir eigentlich schon eine Herzensangelegenheit, die Geburt meiner Murmels – insbesondere des Murmeljungen – zu verbloggen. Eine Herzensangelegenheit, die dem Mami-Herzen noch heute weh tut.

Keine Sorge, hier kommt keine Krankenhaus-Horror-Story, wie viele andere Mütter und Eltern sie erleben mussten –zum Glück! Ich kann auch nach vier Jahren noch immer aus voller Überzeugung sagen, dass wir die für uns richtige Krankenhauswahl getroffen haben.

Wir haben im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke entbunden, und würden es immer wieder tun!

Natürlich gibt es in jedem Krankenhaus Mitarbeiter mit denen man besser klar kommt als mit anderen – so auch hier, aber unterm Strich > super!

Wir hatten das Krankenhaus bereits im Oktober besichtigt und unsere Entscheidung getroffen. Den Geburtsvorbereitungskurs hatten wir als Wochenendkurs auch dort besucht. Die Hebamme, die den Kurs geleitet hat, war spitze. Ihr und uns war in diesem Kurs bereits klar, wir wollen zusammen entbinden ❤

Ich hatte eine vergleichsweise einfache Schwangerschaft und konnte trotz dieser monströsen Zwillingskugel bis zum letzten Tag arbeiten. Problematisch wurden zum Schluss nur die massiven Wassereinlagerungen und DER RÜCKEN. Weiterlesen…