Baby schläft

Mein kleiner Krümel wird 1!

Mein kleiner Krümel, mein Baby!

Heute vor einem Jahr wurdest du geboren! Mein kleines Baby! <3 Wir haben uns so auf dich gefreut, wir haben so auf dich gewartet und die letzten Wochen waren aufregend.

Acht Wochen vor deinem errechneten Geburtsttermin wurden wir angezählt. Früher und viel deutlicher als bei deinen großen Geschwistern verkürzte sich der Gebärmutterhals drastisch. Obwohl die beiden damals zu zweit waren. Aber damals lag ich auch viel, schonte mich und vor einem Jahr wusste mein Frauenarzt selber, dass es eine hohle Phrase war, wenn er mir zur Schonung riet. Ich rannte ununterbrochen zwei wilden Zweijährigen hinterher.

So blieb sechs Wochen vor Termin dein Papa bei uns zu Hause. Wir alle warteten auf dich. Deine großen Geschwister konnten es kaum erwarten. Schon lange quälten mich heute vor einem Jahr die ersten Anzeichen einer nahen Geburt. Immer wieder starke Wehen. Alle waren in ständiger Alarmbereitschaft. Und als dann heute vor einem Jahr, eine gute Woche vor Termin, die Fruchtblase platzte, war es fast eine Erleichterung.

Wir hatten dann noch einen sehr langen und anstrengenden Tag vor uns, an dessen Ende du einen irren Endspurt hingelegt hast. Nicht ganz freiwillig. Du warst nicht amüsiert. Unsere erste gemeinsame Nacht war schlaflos.

Aber am nächsten Tag war alles gut. Du warst angekommen. In unserer Familie.

Du bist ein ganz besonderes Kind mit einem ganz besonderen Schutzengel, an den ich heute auch denken muss. Du musst ohne deinen Zwilling die Welt entdecken. Du hast dein erstes Lebensjahr ohne deinen Zwilling gemeistert. Du hast deinen Schutzengel und deine großen Geschwister, die dich begleiten.

Du bist schon lange kein Baby mehr. Du hast den Turbo eingelegt. Du läufst, du kletterst, du bist ein fröhlicher kleiner Kerl. Du bringst einen neuen, weiteren Blondton in die Schöpfe meiner Kinder. Strahlst mit 14 Zähnen im Mund. Du kannst dich durchsetzen und selbst der Kinderarzt findet dich „robust“. Du hast gar keine andere Chance. 😉 Du bist einer von drei wilden kleinen Kindern hier.

Du sorgst für schlaflose Nächte und ruhelose Tage mit deinem Entdeckungsdrang. Du nimmst Oma an die Hand und ziehst sie zur Tür. Du willst raus! Du willst laufen und toben!

Manchmal öffne ich einfach die Terrassentür und lasse dich raus. Wie andere ihren Hund in den Garten lassen. Dann rennst du los auf deinen kurzen Beinen. Fröhlich quietschend. Du kletterst auf die Bänke und in den Sandkasten, du untersuchst die Blumenbeete und kommst alle paar Minuten zu mir, um auf Mamas Schoß zu krabbeln. Du legst deine Arme um meinen Hals (dafür sind sie eigentlich viel zu kurz) und legst deinen Kopf an meine Schulter. Du kuschelst gerne.

Dann reicht es wieder. Du hast aufgetankt. Du rennst weiter.

Wenn du dich nicht durch deine Neugier und Unbeholfenheit ständig in Gefahr bringen würdest, wären die Tage mit dir unfassbar entspannt. Du bist ein so fröhliches und ausgeglichenes Kind. Du spielst ausdauernd. Du findest immer etwas, was dein Interesse weckt. Leider ist das nicht immer ungefährlich und so verbringe ich meine Tage damit, meinem wilden kleinen Baby hinterherzulaufen und es aufzufangen, wenn es stürzt.

Ich bin oft nicht schnell genug. Oder du bist zu schnell? Wenn ich dich ansehe, hast du zahlreiche blaue Flecken. Deine Beine sind zerkratzt vom Klettern. Die linke Schläfe ziert ein grün blauer Fleck mit kleiner Schramme. Rechts unter dem Augen hast du dir irgendwie auch eine Schramme zugezogen und die Lippe sieht immer noch ziemlich mitgenommen aus von deinem gestrigen Bauchplatscher. Man sieht dir an, dass du wild bist. 😉

Mein kleines Baby du bist so unfassbar schnell groß geworden. Dabei bist du es gar nicht im Wortsinne. Deine beiden Geschwister waren um ihren ersten Geburtstag deutlich länger. Dafür bist du einiges gewichtiger.

Du hast die ersten Monate Milch für zwei bekommen. Getrunken für zwei. Es wurde nie weniger, egal was ich machte. Vor dir stillte ich Zwillinge. Und mein Körper wollte nie verstehen, dass du allein geboren bist. Dass du allein geboren werden musstest.

Das macht nichts. Du hast Kraftreserven, die deine Geschwister so nicht hatten. Du nimmst seit Monaten kaum zu. (Wie auch, bei deinem Energieverbrauch???) Aber du bist stark und kräftig. Ich warne deinen großen Bruder Sonnenschein immer wieder, dass er sich in Acht nehmen möge, wenn er zu wild tobt. Du fängst an dich zu wehren.

Sonnenschein ist ein toller großer Bruder. Er tobt und spielt mit dir, als wärst du im gewachsen. Er sieht in dir einen Spielkameraden. Du musst das aushalten und du findest es toll. Du liebst es.

Prinzessin ist eine tolle große Schwester. Sie passt auf dich auf und umsorgt dich. Sie schlägt Alarm, wenn du „Unfug“ machst. Sie ruft nach Hilfe, wenn du auf Papas Nachtisch geklettert bist, wenn du auf dem Sofa stehst, auf dem Parkhaus thronst, wenn du in deinem Entdeckungsdrang mal wieder zu stürzen drohst.

Ihr drei seid wundervoll zu einander und wir sind stolze Eltern.

Lieber Krümel, mein liebes kleines Baby, schön dass du geboren bist. Ohne dich wären wir nicht vollständig. <3 Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Deine Mama Kerstin

 

Kerstin ist Mitte 30, seit Sommer 2013 Mutter von einem Zwillingspärchen. Der Sonnenschein, seine Zwillingsschwester die Prinzessin und das kleine Krümelchen (2015) halten sie gut auf Trab, wenn sie nicht gerade arbeitet, bastelt, backt, liest, im Netz rumwühlt,… Gerne macht sie auch alles gleichzeitig. Der beste Ehemann der Welt passt schon auf, dass das Chaos nicht ausartet.

0 comments

  1. So schön geschrieben 😉

    Meine Zwillinge werden bald zwei und keine Ahnung warum die Zeit so schnell vergeht.

    Wünsche euch einen wunderschönen Tag heute.
    LG Ela

  2. Happy Birthday für deinen riesen großen Krümel! 🙂
    Habt einen wundervollen Geburtstag! <3

    LG von Mummyofthree
    mit Prinzessin Tausendschön und den Quietsch-Boys aus DreiHasenStadt

  3. Schnief….so schön geschrieben!
    Happy birthday an Krümel und Kerstin.
    Ich lese so gerne über euch,denn meine Krümeline ist nur ein paar Tage jünger. Unfassbar wie schnell das Jahr vergangen ist.
    Alles Liebe

kommentieren

%d Bloggern gefällt das: