Meine 5 Freitagslieblinge am 09.09.2016

Es ist Freitag und ich folge wieder dem Aufruf von BerlinMitteMom fünf Bilder aus den letzten fünf Tagen und damit fünf kleine Einblicke in unseren Alltag diese Woche mit euch zu teilen.

Meine 5 Bilder aus 5 Tagen

Lieblingsbuch der Woche

widmung-von-christian-hanne

„Wenn’s ein Junge wird, nennen wir ihn Judith“* kam vor ein paar Tagen bei mir an – inklusiv einer Widmung von dem hochverehrten Christian, der hier auch als geschäftsführender Blogger des Familienbetriebs bekannt und beliebt ist. Nein, ich habe überhaupt keine Zeit zum Lesen. Trotzdem habe ich es schon durch!!!

Ok, es ist kein sonderlich dicker Wälzer, aber ich finde das beachtlich. Und sobald ich dazu komme, schreibe ich euch natürlich noch ausführlich, wie ich Christians Baby so finde.

Lieblingsessen der Woche

faecherkartoffeln

Ich mag einfache Gerichte aus guten Zutaten und wenn Kartoffeln darin vorkommen, dann hat man mich. Also habe ich die Kartoffelfächer nachgebacken, die ich zuerst bei Tastesheriff und kurz darauf bei Anna gesehen hatte.

Kräuterdipp dazu und ein wenig Rohkost – ich bin glücklich. Und selbst die härtesten Food-Kritiker der Welt – meine dreijährigen Zwillinge – liebten die Knusperkartoffeln.

Lieblings-Mama-Moment der Woche

2-kleine-bvb-fans

Tja… ich komme derzeit zu nichts. Meine drei brauchen mich gerade jeder einzelne zu einhundert Prozent und solange ich nicht herausgefunden habe, wie man dreihundertprozentig Mama ist und trotzdem noch irgendwas anderes, bin ich nur Mama. Aber sowas von.

Am angenehmsten läuft es derzeit, wenn ich sie einfach machen lasse. Die Zwillinge haben keine Lust nach dem Kindergarten ins Haus zu kommen? Dann picknicken wir eben auf den Stufen vor der Haustür. Ich lasse mich aktuell ganz auf den Takt der Kinder ein und unsere Tage zusammen sind meist wirklich schön. Wir genießen den Spätsommer.

Nur sowas wie bloggen oder arbeiten oder was auch immer… das ist gerade unmöglich.

Lieblingsmoment für mich

kraeutergarten

Ich habe gerade keine Momente nur für mich. Aber ich habe zum Beispiel mit Hilfe der Kinder meine Kräuter etwas gepflegt. Kräutergarten wäre da zuviel gesagt, aber so ergibt die merkwürdige Gartenbegrenzung wenigstens einen kulinarischen Sinn.

Inspiration der Woche

twin-mom-shirt-einerschreitimmer

Immer wenn ich denke, dass mir alles zuviel wird, ziehe ich mein Superwoman-Outfit an. Ich bin Zwillingsmama! Ich schaffe das! Mich haut so leicht nichts um!!! 😀

Das Shirt habe ich aus dem Shop meiner Bloggerfreundin Anni. Die hat einen ganzen Shop voller Klamotten für Zwillingseltern. 😉 Schaut mal rein!

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende!

Eure Kerstin


*Amazon-Partner-Link: Diese Links führen zu Amazon. Ich empfehle euch darüber Produkte, die ich selber sehr mag – oder wie in diesem Fall die Kinder. Für den Kauf empfohlener Produkte erhalte ich eine kleine Provision von meist 5% des Produktwertes. Euch entstehen keine Kosten.

Kerstin ist Mitte 30, seit Sommer 2013 Mutter von einem Zwillingspärchen. Der Sonnenschein, seine Zwillingsschwester die Prinzessin und das kleine Krümelchen (2015) halten sie gut auf Trab, wenn sie nicht gerade arbeitet, bastelt, backt, liest, im Netz rumwühlt,… Gerne macht sie auch alles gleichzeitig. Der beste Ehemann der Welt passt schon auf, dass das Chaos nicht ausartet.

kommentieren

%d Bloggern gefällt das: