Das Chaos feiert: Die Zwillinge sind 3 Jahre alt!

Kerstin —  3. Juli 2016 — 6 Kommentare

Uff. Da wären wir! 3 Jahre sind Sonnenschein und Prinzessin nun alt.

Herzlichen Dank für die lieben Glückwünsche

Über Facebook, Twitter und Instagram rauschten gestern die ganzen virtuellen Glückwünsche bei uns rein und ich habe sie immer noch nicht alle gelesen. Aber das werde ich noch! Herzlichen Dank euch allen! ❤

Geburtstagstisch der Zwillinge

Wir hatten einen tollen Tag! Die Zwillinge hatten einen schönen Geburtstag! Prinzessin sagte abends ganz müde im Bett: „Mama, das war schön.“ Dann haben wir wohl alles richtig gemacht. Und dabei habe ich mich vor kurzem noch gefragt, wie das wohl wird mit dem Geburtstag. Ob ich Rabenmutter vielleicht zu wenig Zeit in die Vorbereitungen investiere. Ich hätte mir nicht so einen Kopf machen sollen.

Die Vorbereitungen – Geschenke

Wir haben schon länger gegrübelt, was die Zwillinge geschenkt bekommen sollen. Prinzessin sagte zu dem Thema immer ganz klar, dass sie eine Puppe möchte. Auch wenn sie schon einige Puppen hat. 😉 Einzig änderte es sich regelmäßig zwischen der Angabe, dass es eine Pinnzesschen oder ein Baby sein solle. Aber eine Puppe! Unbedingt!

Wir haben uns für  eine weitere Haba-Puppe* entschieden. Die bei uns noch namenlose Puppe bringt ein Baby mit und erfüllt damit quasi beide Wünsche auf einmal. Sie wird sich bestimmt gut mit den anderen Puppen im Haushalt vertragen. 😉

Bei ihrem Zwillingsbruder dem Sonnenschein war es etwas schwieriger. Wenn er sich denn irgendwas wünschte, dann war es ein gelber Bagger. Nun hat er aber einen großen roten Bagger und anders als bei den Puppen, kann man nicht auf zwei Baggern gleichzeitig fahren. Wir haben hin und her überlegt und uns schließlich auch nach Lektüre der Tipps vom gewünschtesten Wunschkind für eine Kasse entschieden. Und zwar eine piepende Kasse aus Plastik* statt der in Erwachsenenaugen wesentlich hübscheren Variante aus Holz.

Es war ein Treffer! Alle Kinder wollten die ganze Zeit mit der Kasse spielen. 😀

Außerdem war klar, dass die beiden neue Laufräder brauchen, weil die bisherigen zu klein wurden. (Für Fahrräder war es uns persönlich noch zu früh.) Die Großeltern beiderseits haben also zusammengelegt und neue, große Laufräder gekauft. Die anderen Gäste bekamen auf Nachfrage Tipps, aber wir haben nicht groß verteilt. Es gab T-Shirts und neue Bücher von Lieselotte, erste Gesellschaftsspiele und einen Badeponcho, tolle Rucksäcke für den Start in den Kindergarten, Kleinigkeiten wie Haarspangen und Pixi-Bücher. Prinzessin bekam noch das passende Set zu ihrer Puppe*, der Sonnenschein einen Kipplaster* und den Lego-Duplo Flughafen vom Cousin. Ich finde ja nicht, dass immer alles neu gekauft werden muss, wenn es doch bereits in der Familie vorhanden ist.

Insgesamt wahnsinnig viel!

Die Vorbereitungen – an einem Tag

Was beim Urlaub funktioniert, kann für einen Geburtstag ja gar nicht so falsch sein. Wir haben die Vorbereitungen auf einen einzigen Tag gelegt. Den Freitag.

Nachdem der Traummann an dem letzten Tag seiner Elternzeit die Zwillinge zur Tagesmutter gebracht hatte und der Krümel sein Vormittagsnickerchen hielt, haben wir einen Plan aufgestellt und den Einkaufszettel geschrieben. Als erstes sind wir zu dritt zu einem Laden für Ballons und Deko gefahren, haben Helium und Ballons besorgt. Im naheliegenden Drogeriemarkt gab es dann noch Servierten und neues Geschenkpapier. Da hatten wir uns die Mittagspause schon redlich verdient.

Von da aus ging es in den Supermarkt, um alle Lebensmittel zu kaufen und für den Samstag Leberkäse sowie Brötchen vorzubestellen. Ab nach Hause und damit in die Backstube!

Ich habe es mir einfach gemacht und aus einer Backmischung Schoko-Muffins gezaubert, die natürlich mit Smarties dekoriert wurden. Außerdem gab es noch eine Johannisbeer-Mandel-Tarte und Oma hatte den Auftrag einen Erdbeerkuchen mitzubringen. So hatte ich eine Chance alles fertig zu bekommen, bevor der Traummann mit den Zwillingen von der Tagesmutter und dem anschließenden Großeinkauf im Getränkemarkt zurück war.

Abends noch fix Geschenke eingepackt und den Tisch dekoriert: Fertig.

dritter Geburtstag der Zwillinge

Der dritte Geburtstag

Wir waren natürlich alle früh wach. Dafür sorgt ja der Krümel schon immer zuverlässig. Prinzessin und Sonnenschein waren begeistert vom Geburtstagstisch. Die meiste Dekoration ist vom Vorjahr gewesen. Nur die Ballons (der Hit!) und ein Geburtstagszug waren wirklich neu. Ganz praktisch, wenn man nur auf bunte, verspielte Deko setzt und nicht versucht genau ein Thema zu treffen. Dann passt es jedes Jahr aufs neue. 😉

Weil ich eine ganz wundervolle Co-Autorin habe, hatten die beiden sogar Geburtstagsshirts! Tanja hatte zwei ganz individuelle Meisterwerke gezaubert und uns vor ein paar Tagen per Post geschickt. ❤

Freunde machen das Leben eh viel, viel lebenswerter und angenehmer. Vormittags kam nämlich die zukünftige Patentante des Krümels vorbei, um die Geburtstagskinder auf eine ausführliche Tour mit ihren Laufrädern (noch die alten) mit zu nehmen. Der Traummann holte das Essen ab, ich schnippelte Rohkost und erledigte, was eben sonst noch so zu erledigen war.

Nach einem ausnahmsweise mal von allen drei Kindern gleichzeitig absolvierten Nickerchen kamen die Gäste! Es war ein ganz tolles, entspanntes Fest! Eine gar nicht mal so chaotische Familienfeier. Mit dem Abendessen hatten wir uns auch kein Stress gemacht. Es gab Leberkäse aus dem Ofen, Brötchen, Brezeln, Krautsalat und Senf dazu. Ich hatte nur Obazda (Interessiert jemanden das Rezept?) selbst gemacht und Rohkost geschnibbelt dazu.

Der Krümel war als erster im Bett. Er hatte so schön mit gemacht und eine wahrlich erstaunliche Gelassenheit gezeigt für ein nicht ganz zehn Monate altes Baby. Die meisten Gäste fuhren vor dem Spiel nach Hause und die Geburtstagskinder gingen glücklich und ohne Widerworte für sie schon arg spät kurz vor Anpfiff ins Bett. Sie schliefen sofort ein.

Die Jubelschrei meiner besten Freunde und zweier Paten unserer Kinder, die noch zum Spiel geblieben waren, hörte ich selbst schon auf meinem Matratzenlager. Ich nächtige aktuell beim Jüngsten im Zimmer und komme nicht zu sonderlich viel Schlaf… die Eckzähne… ihr ahnt es…

Und jetzt ist es schon vorbei…

Die Luftballons verlieren an Größe, das schmutzige Geschirr ist längst wieder aus der Spülmaschine sauber in die Schränke gewandert, der Boden ist gesaugt, die Luftschlangen eingesammelt, die Kinder spielen mit ihren Geschenken und haben schon die erste Runde mit den neuen Rädern gedreht. Der Geburtstag ist vorbei!

„Aber bald stellen wir einen Tannebaum auf und dann sind im Garten viele bunte Eier versteckt!“ Prinzessin plant schon weiter, ich überlege aber gerade jetzt ganz konkret, was ich den Nachzüglern zu unserem kleinen Kaffeeklatsch heute anbieten werde. Denn einige Familienmitglieder konnten gestern nicht, weil sie arbeiten mussten. Leider wurde der Kuchen komplett vernichtet. 😀 Waffeln?!

Und dann ist ja bald auch schon Taufe… 😮

Es wird nicht langweilig!

Eure Kerstin


*Affiliatelink

Advertisements

Kerstin

Beiträge

Kerstin ist Mitte 30, seit Sommer 2013 Mutter von einem Zwillingspärchen. Der Sonnenschein, seine Zwillingsschwester die Prinzessin und das kleine Krümelchen (2015) halten sie gut auf Trab, wenn sie nicht gerade arbeitet, bastelt, backt, liest, im Netz rumwühlt,… Gerne macht sie auch alles gleichzeitig. Der beste Ehemann der Welt passt schon auf, dass das Chaos nicht ausartet.

6 Antworten zu Das Chaos feiert: Die Zwillinge sind 3 Jahre alt!

  1. 

    Ich lese dich nicht regelmässig aber total gerne!

    Gefällt mir

  2. 

    Happy Birthday nachträglich! Da hattet Ihr einen tollen Tag! Meine Zwillis werden heute 1 Jahr alt und ich bin ganz sentimental…!!
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  3. 

    Ein nachträgliches Häppi Börsdei 😀 Unsere werden nächste Woche zwei und die Idee mit den Balkonen greife ich gerne auf – Euer Fest hörte sich toll an!!!

    Gefällt 1 Person

Trackbacks und Pingbacks:

  1. Was machst du eigentlich den ganzen Tag, Kerstin? #3 « Chaos² – Familienwahnsinn im Doppelpack - Juli 5, 2016

    […] Anziehen zu bewegen. Schnell die Geburtstags-Shirts trockenbügeln!!! Die müssen es heute sein! Ganz trocken waren sie aber noch nicht wieder. Kuscheltiere und Wechselwäsche, Trikots für den Fußballkindergarten am Nachmittag und diverse […]

    Gefällt mir

  2. Freunde finden ist nicht leicht « Chaos² – Familienwahnsinn im Doppelpack - Juni 17, 2017

    […] neben vielen anderen Dingen aber auch, dass dieses Jahr der erste Kindergeburtstag ansteht. Bisher fuhren wir auch ohne ganz gut. Seit die beiden vor einem dreiviertel Jahr in den Kindergarten kamen, wollen sie Einladungen […]

    Gefällt mir

Hinterlasst euren Kommentar hier:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s