2015 im Chaoshoch2 – Statistik und so

Kerstin —  2. Januar 2016 — 4 Kommentare

Ich weiß ja gar nicht, ob ihr es wusstet, aber ich bin theoretisch ein großer Verfechter des sauberen und vor allem regelmäßigen Monitorings. Denn nur wer seine Leser bzw Kunden kennt und weiß, was sie wie intensiv interessiert, kann erfolgreich mit ihnen kommunizieren. Die diversen Statistiken halten in Zahlen fest, was der Seitenbesucher an Spuren hinterlässt. Diese Spuren kann man versuchen zu lesen und entsprechend darauf reagieren.

Aber das Chaos-Blog ist eine Herzenssache und es fühlt sich für mich falsch an, zu verkopft an die Sache zu gehen. Allein, das ich muss gestehen, weil mich dann die Zahlen möglicherweise zu sehr lenken würden. Hier auf meiner eigenen Spielwiese will ich aber schreiben, wonach mir ist und wann mir danach ist.

Hier nehme ich miese Zahlen teils auch echt persönlich. Ich mag dieses kleine feine Projekt so sehr, dass ich es mich sehr trifft, wenn Herzenstexte „nicht gut ankommen“; also mir besonders wichtige Beiträge nicht die Zahlen ausspucken wie ein x-beliebiger Blödelbeitrag. Deswegen schaue ich recht selten in die Statistik und schreibe nach Bauchgefühl, Lust und vor allem meinen zeitlichen (arg begrenzten) Möglichkeiten.*

Das Chaos² in Zahlen gefasst

Ich habe nun aber vor Monaten schon einmal laut festgestellt, dass ich davon überzeugt bin, dass Transparenz wichtig und richtig ist.  Ab und an versuche ich also, einen Blick hinter die Blog-Fassade zu bieten. Ich habe die Statistik (wordpress) zu den Zahlen des Jahres 2015 gefragt und sie hat wie folgt geantwortet:

Die Eckdaten

Das wahnsinnig chaotische Familienblog rund um das Leben mit Zwillingen hatte im Jahr 2015 245.213 Seitenaufrufe zu verzeichnen. 91.008 Besucher landeten auf dieser Seite (Wow! Willkommen, ich hoffe, ihr fandet, was ihr suchtet!) und so ergeben sich 2,69 Aufrufe je Besucher.

Diese durchweg freundlichen und sympathischen Menschen hinterließen 1.039 Gefällt mir und 750 Kommentare verteilt auf 141 veröffentlichte Beiträge.

Danke! ❤

Top 10 Beiträge – Was wurde gelesen?

Wie schaffst du das eigentlich immer alles? – Das große Geheimnis!
Liebe werdende Zwillingsmama, bitte hab keine Angst!
Wie ich alleinerziehend wurde… Der Tragödie erster Teil 
Als ich einmal eben ganz kurz einkaufen gehen wollte…
Die ersten 12 Wochen mit Zwillingen (aus 2014)
Familienplanung ist ein Arschloch-Wort. Blogparade zur #Planänderung
Wie ich alleinerziehend wurde… Der Tragödie zweiter Teil
Jetzt ma Butter bei die Fische! Kerstin, was ist los?
Mitten im Gröbsten mit 3 unter 3
Wann wird es endlich einfacher?  (aus 2014)

Top 10 Referrer – Woher kamen die Leser?

Ganz vorne mit riesigem Abstand standen Facebook und die bekannten Suchmaschinen, gefolgt von Twitter und diesen wundervollen Seiten:

geborgen-wachsen.de
muettermagazin.com
einerschreitimmer.com
familienbetrieb.info
draussennurkaennchen.blogspot.de
bleibcoolmami.com
nieselpriem.com

Auch euch allen lieben Dank!

Wonach wurde gesucht?

(Was mich viel mehr interessiert: Und wurde es gefunden?) 

Die häufigsten Suchbegriffe, die wohl zu diesem Blog führten, sind alle erdenklichen Kombinationen aus chaos, hoch und zwei, es folgen Zwillinge, Blog, Mamablog, Zwillingsblog, Zwillingsmama, Zwillingseltern, Zwillingsschwangerschaft,…

Zahlreiche Leser suchen hier wohl nach ganz praktischen Dingen:

Zwillinge tragen, Zwillinge stillen, die ersten Woche mit Zwillingen, Tipps für werdende Zwillingseltern, die erste Zeit mit Zwillingen, Zwillinge stillen oder Flasche, Flasche geben bei Zwillingen und alle erdenklichen Varianten. Es wird nach Kinderzimmern für die Zwillinge gefragt, den richtigen Betten und für Zwillingseltern geeignete Autos.

Ich hoffe sehr, ich konnte wenigstens ab und an eine Antwort bieten, wenn schon so doll gesucht wurde. Denn ist das hier eigentlich überhaupt kein Ratgeber-Blog, sondern mehr sinnfreie Unterhaltung. Und über Autos habe ich noch nie geschrieben, oder? Nicht dass ich wüsste…

Und dann kommt lange nichts. Klar gibt es eine Menge absurde einzelne Fundstücke, aber hauptsächlich landet man wohl hier, wenn man nach dem richtigen Kinderwagen für Zwillinge,  der Beikosteinführung bei Zwillingen oder den grausamen Nächten mit Doppelpack fahndet. Ob man mit Zwillingen zum PEKiP könne oder allein zum Kinderarzt und so weiter und so fort.

Dabei bin ich mittlerweile auch eine professionelle Einlings-Mutter! Wobei. Ich glaube, die verwendet des Begriffs „Einling“ outet mich schon wieder als waschechte Zwillingsmutter. Und Eltern von Einlingen googeln vermutlich eher nicht nach Einlings-spezifischen Themen, oder? Man (also eigentlich nur ich) weiß es nicht.

Meine Lieblings-Texte

Mir sind aus unterschiedlichen Gründen diese Texte in Erinnerung geblieben. An ihnen lag mein Herzblut, manch einer entstand in einem Rausch und ein anderer wurde zig mal umformuliert, der eine wurde spontan rausgehauen und bei anderen zögerte ich lange, bei manchen habe ich gelacht und bei anderen heftig geschluckt. 2015 war für mich, war für uns ein ganz besonderes Jahr.

Jetzt ma Butter bei die Fische! Kerstin, was ist los?
Liebe werdende Zwillingsmama, bitte hab keine Angst!
Es ist Juli! Vom Ende der Anspannung…
Unsere ersten Schritte als Mini-Großfamilie
Mama, warum hast du geschwiegen?

Das Chaos², die Bloggeria und die Kommerz

2015 sind nicht nur die Zugriffszahlen langsam aber stetig gewachsen, ich habe mich auch so ein klein wenig in die Welt der Elternblogger hinaus oder besser gesagt weiter hinein getraut. Ich habe tatsächlich die ersten handverlesenen (übersetzt: sehr vereinzelten) Einladungen zu Events erhalten und bin dort sogar ein oder zwei Mal aufgeschlagen. Ich habe mich auch dazu entschieden, hin und wieder interessante Kooperationen mit Unternehmen einzugehen. Deswegen kann ich über 2015 auch sagen:

  • Ich freue mich, dass ich einige von euch endlich persönlich kennenlernen durfte und hoffe für 2016 auf mehr! Mehr persönliche Kontakte, mehr interessante Gespräche und mehr spannende Zusammentreffen.
  • Das Blog hat 2015 Einnahmen generiert. Zwar habe ich tatsächlich gutes Geld für die Kooperationen bekommen und nicht nur Gutscheine, Produkte oder warme Worte, trotzdem kann ich keinen Gewinn verkünden. Die Ausgaben waren schlicht höher. 😉

Danke!

Ich möchte euch an dieser Stelle noch einmal leicht verspätet für dieses wunderbare Jahr 2015 bedanken, durch das ihr mich/uns ein Stückchen begleitet habt. Ohne euch wäre das Blog auch nicht, was es ist. Denn natürlich schreibe ich hier nicht nur so vor mich hin und interessiere mich ein Dreck dafür, wie es bei euch ankommt. Im Gegenteil, es bedeutet mir sehr viel.

Wäre es anders, dann sollte ich besser ein offline-Tagebuch führen mit kleinem goldenen Schloss daran.

Ich freue mich über jeden einzelnen eurer Kommentare und ärgere mich immer, dass ich soviel mehr Ideen habe, die ich niemals nie werde verschriftlichen können in diesem Leben (als dreifache Mutter). Was vermutlich sehr gut ist, denn so bleibt euch jede Menge unausgereifter Gedankenmüll und langweilige Monologe erspart.

Und nun? Was kommt 2016?

Das weiß ich nicht. Ich habe aber so ein paar Wunschvorstellungen und Ideen. 😉 Ich würde zum Beispiel wirklich gerne mehr Lesen. Online wie aber auch offline. Außerdem ärgere ich mich immer selbst, dass ich aus Bequemlichkeit (mit Handy beim nächtlichen Stillen lesend) so selten tolle Beiträge anderer kommentiere. Das würde ich gerne ändern.

Das Blog darf grundsätzlich bleiben wie es ist. Auch wenn ich ständig mit mir hadere und Tage habe, an denen ich das hier alles peinlichen Müll finde. Aber ich würde gerne noch das ein oder andere ausprobieren. Gerade die Social Media Spielplätze Instagram und Periscope fesseln mich ja gerade sehr… ob und wie sich das mit dem Chaos² tatsächlich verbinden lässt? Schauen wir mal…

Eure Kerstin,

die sich sehr auf 2016 freut!

*Diesen begrenzten zeitlichen Möglichkeiten ist auch geschuldet, dass der Beitrag zwar ein „Rückblick 2015“ ist, aber erst 2016 erscheint. Sowas tut man normalerweise nicht und verzichtet stattdessen darauf, wenn man es verbaselt hat, aber ich hatte es mir vorgenommen und bin ein Dickkopf. So.

Advertisements

Kerstin

Beiträge

Kerstin ist Mitte 30, seit Sommer 2013 Mutter von einem Zwillingspärchen. Der Sonnenschein, seine Zwillingsschwester die Prinzessin und das kleine Krümelchen (2015) halten sie gut auf Trab, wenn sie nicht gerade arbeitet, bastelt, backt, liest, im Netz rumwühlt,… Gerne macht sie auch alles gleichzeitig. Der beste Ehemann der Welt passt schon auf, dass das Chaos nicht ausartet.

4 Antworten zu 2015 im Chaoshoch2 – Statistik und so

  1. 
    realfictionist 2. Januar 2016 um 21:17

    Huhu an dich, liebe Kerstin, an Sonnenschein, Prinzessin und Krümel.
    Ist es komisch, wenn man mit fast 17 Jahren leidenschaftlich gern einen Zwillings-/Familienblog liest? Vielleicht. Aber ich bin selber Zwilling (zwei Mädchen und hui, wir können raufen wie Jungs) und irgendwie finde ich es interessant, zu sehen, was meine Eltern vielleicht mit uns überlebt haben und auch ab und an mal eine Gemeinsam zwischen deinen Zwillingen und mir und meiner Schwester zu finden. Ich wünsche euch viel Spaß in 2016, liebe Grüße aus Tennessee,
    Sandy.

    Gefällt mir

    • 

      Komisch nicht, aber ungewöhnlich. 😉
      Ich freue mich, wenn du dich wiederfinden kannst und vor allem, wenn ich dich ein wenig unterhalten konnte.

      Herzliche Grüße

      Gefällt mir

  2. 

    Liebe Kerstin!
    Ich finde es gar nicht schlimm, dass der Rückblick auf 2015 erst 2016 erscheint. Statistiken kann man nun einmal erst machen, wenn das Jahr abgelaufen ist. 🙂
    Die Sache mit der Verwendung des Begriffs „Einling“ ist mir bei mir selbst auch schon aufgefallen – manchmal finde ich mich dann peinlich, aber wahrscheinlich gehört das einfach zum Wortschatz von Zwillingseltern.
    Ich freue mich auf 2016 mit dir und deinem Blog. Was auf einskannjeder begonnen hat, lässt sich nun fortsetzen. Wenn auch einseitig, da ich nicht blogge. 😉
    Liebe Grüße
    Janine

    Gefällt mir

    • 

      Liebe Janine,

      ich finde es ganz wunderbar, dass ich auf diese Art immer mal wieder von dir höre. Ich hoffe, deinen drei geht es auch ganz wunderbar und dass ihr ein gesundes, glückliches 2016 habt.

      Herzliche Grüße
      Kerstin

      Gefällt mir

Hinterlasst euren Kommentar hier:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s